Hilfsnavigation

Giebel des Rathauses in Wolfach

Sachlicher Teilflächennutzungsplan "Windenergie" der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Wolfach - Oberwolfach

Öffentliche Auslegung

Der Gemeinsame Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Wolfach - Oberwolfach hat am 13.06.2017 in öffentlicher Sitzung einstimmig den Entwurf des sachlichen Teilflächennutzungsplans „Windenergie“ gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Mit der Aufstellung des sachlichen Teilflächennutzungsplans (FNP) "Windenergie" gemäß § 5 Abs. 2b BauGB hat die Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft die Möglichkeit, die Zulässigkeit von Windenergieanlagen zu steuern, indem sog. Konzentrationszonen zur Windenergienutzung ausgewiesen werden. Windenergie-anlagen sind im Außenbereich gemäß § 35 Abs. 1 Nr. 5 BauGB privilegiert. Durch die Aufstellung des FNP sind Windenergieanlagen außerhalb der festgelegten Konzentrationszonen auf allen anderen Flächen der Mitgliedsgemeinden der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft unzulässig (Ausschlusswirkung einer Konzentrationsplanung gemäß § 35 Abs. 3 Nr. 3 BauGB).
Die Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Wolfach - Oberwolfach hat drei Konzentrationszonen ("Am Pilfer", "Hohenlochen/Kreuzbühl" und "Burzbühl") ausgewiesen. Deren Lage ist auf nachfolgend dargestelltem Planentwurf ersichtlich.

Planentwurf Teilflächennutzungsplan Windenergie



Im Rahmen der Frühzeitigen Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung wurden 24 Suchräume zur Windenergienutzung dargestellt. Diese wurden anhand verschiedener Kriterien (u.a. 5 km Puffer zum Black Forest Observatory (BFO), Abstandsflächen zu Siedlungen aus Gründen des Lärmschutzes, naturschutzrechtliche und artenschutzrechtliche Belange, Landschaftsbild sowie Flächenausdehnung von mind. 500 m aus Gründen des Bündelungsprinzips) im weiteren Planungsverlauf überarbeitet. Als Ergebnis sind die drei Konzentrationszonen "Am Pilfer", "Hohenlochen/Kreuzbühl" und "Burzbühl" verblieben.

Ergebnis der Bewertung der Konzentrationszonen

"Am Pilfer"
• mittleres Konfliktpotential Natur-/Landschaftsschutz. Restriktionen durch
o Artenschutz
o Wasserschutzgebiet Zone III und IIIA
o Archäologisches Denkmal
• bei Realisierung ist mit einem hohen Ausgleichsbedarf aus nachfolgenden Gründen zu rechnen:
o hohes Konfliktpotential für Auerhuhn
o mittleres bis hohes Konfliktpotential für Fledermäuse

"Hohenlochen / Kreuzbühl"
• mittleres bis hohes Konfliktpotential Natur-/Landschaftsschutz. Restriktionen durch
o Naturschutz (FFH-Gebiet)
o Artenschutz
o Bodenschutz- und Erholungswald
• bei Realisierung ist mit einem hohen Ausgleichsbedarf aus nachfolgenden Gründen zu rechnen:
o hohes Konfliktpotential für windkraftsensible Arten inkl. Auerhuhn
o mittel bis hohes Konfliktpotential für Fledermäuse
o relativ geringer Abstand zum FFH-Gebiet

"Burzbühl"
• mittleres Konfliktpotential Natur-/Landschaftsschutz. Restriktionen durch
o Artenschutz
o Bodenschutz
• bei Ausweisung ist besonders zu beachten:
o hohes Konfliktpotential für windkraftsensible Arten inkl. Auerhuhn

Der Entwurf des sachlichen Teilflächennutzungsplans "Windenergie" mit Begründung und Umweltbericht (mit Anlagen) wird in der Zeit vom

10. Juli 2017 bis 23. August 2017, je einschließlich

wie folgt zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt:
im Rathaus Wolfach, Hauptstr. 41, 77709 Wolfach, Zimmer 41, 4. OG, Montag bis Freitag von 8.30 - 12.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr
• im Rathaus Oberwolfach, Rathausstr. 1, 77709 Oberwolfach, Zimmer 4, EG, Montag bis Freitag von 8.30 – 12.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15.00 – 18.00 Uhr.


Aufgrund der Komplexität des Themas der Teil-FNP wird die Auslegung auf 6 Wochen verlängert.

Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die Stellungnahmen der Behörden und Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit, darunter insbesondere die umweltrelevanten Stellungnahmen.

Neben der Begründung zum sachlichen Teilflächennutzungsplan sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Umweltbericht (Planungsbüro Fischer, Mai 2017) mit
o Berücksichtigung der allgemeinen gesetzlichen Grundlagen und allgemeinen Zielen von Fachplänen (Landschaftsrahmenplan, Regionalplan Südlicher Oberrhein)
o Untersuchungen gemäß den Planungshinweisen des Windenergieerlasses Baden-Württemberg zu naturschutzrechtlichen und forstlichen Schutzgebieten/-flächen und Belangen, Artenschutz, Natura 2000-Gebiete, Vorsorgeabständen zu Schutzgebieten, Landschaftsbild, Biotopverbund, Bodenschutz, Wasserrecht, Denkmalschutz und technischen Prüfkriterien
o Beschreibung und Bewertung der erheblichen Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter gemäß § 1 Abs. 6 (7) BauGB (Schutzgüter Mensch, Pflanzen und Tiere, Boden, Wasser, Luft/Klima, Landschaft/ Erholungsvorsorge, Kultur- und Sachgüter)
o Hinweisen für das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren

Steckbriefe der Konzentrationszonen (Planungsbüro Fischer, Mai 2017) mit rechtlichen Vorgaben/übergeordnete Planungen, Kriterien des Standortes, Prüfflächen Schutzgebiete, Artenschutzprüfung, Landschaftsbildbewertung, allgemeine Auswirkungen gemäß BauGB, Gesamtbewertung/Konfliktpotential Natur-/Landschaftsschutz, Potential zur Windenergienutzung, Hinweise für das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren und Ergebnis

Natura 2000-Verträglichkeitsvorprüfung (BIOPLAN, April 2017) zum Vogelschutzgebiet "Nordschwarzwald" sowie zu den FFH-Gebieten "Mittlerer Schwarzwald zwischen Gengenbach und Wolfach", "Mittlerer Schwarzwald bei Haslach" und "Schwarzwald-Westrand von Herbolzheim bis Hohberg"

Artenschutzrechtliche Prüfung (BIOPLAN, April 2017) zu Vögeln und artenschutzrechtlich relevanten Tier- und Pflanzenarten (Anhang II und IV der FFH-Richtlinie)

Artenschutzrechtliche Prüfung Fledermäuse (FrInaT, Februar 2014) mit FFH-Vorprüfung zum Fledermausvorkommen

Landschaftsbildbewertung (Planungsbüro Fischer, Mai 2017) mit Landschaftsbild- und Sichtbarkeitsanalysen sowie Fotosimulationen der Windkraft Schonach GmbH

Methodik der Flächenauswahl (Planungsbüro Fischer, Mai 2017) mit Zusammenstellung der "harten" und "weichen" Tabukriterien gemäß Windenergieerlass Baden-Württemberg

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind umweltbezogene Stellungnahmen eingegangen. Diese betreffen folgende Themen mit Umweltbezug:

• Landschaftsbild / Tourismus / Wanderwege
o Hinweis darauf, dass das Landschaftsbild durch eine Landschaftsbild- und Sichtbarkeitsanalyse zu prüfen und zu visualisieren ist
o Hinweis auf Beeinträchtigung des Landschaftsbildes
o Hinweis auf Landmarken
o Hinweis auf Beeinträchtigung des Tourismus
o Hinweis auf Wanderwege (Westweg) sowie persönliche Gefährdung durch Eiswurf bzw. Sperrung der Wanderwege

• naturschutzfachliche Belange
o Hinweise auf Landschaftschutzgebiete, Wasserschutzgebiete, Natur- und Kulturlandschaft sowie Naturdenkmale
o Hinweise zu Natura 2000-Gebieten (Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiete)

• Artenschutz
o Hinweise auf Vorkommen von Vögel- und Fledermausarten
o Hinweise auf Wildtierkorridore des Generalwildwegeplans
o Hinweise auf Auerhuhn-Vorkommen
o Hinweis auf die Beeinträchtigung spezieller Tiergruppen

• Forstwirtschaft
o Hinweis auf forstlich relevante Flächen gemäß WEE (Bann- und Schonwälder, Wälder mit besonderen Schutz- und Erholungsfunktionen, Waldrefugien, Waldbiotope)
o Hinweis auf Sturmwurfgefahr durch Waldrodung

• Belange der Bau- und Kulturdenkmalpflege
o Hinweis auf Berücksichtigung von archäologischen Denkmalen und Bodenfunden
o Hinweis auf Kulturdenkmale (Wallfahrtskirche St. Roman, St. Jakobskapelle und Hinterer Liefersberger Hof)

• Immissionsschutz / Mindestabstände
o Hinweis auf Einhaltung des Schutzabstand aus Gründen des Lärmschutzes gegenüber Wohngebieten und landwirtschaftlichen Aussiedlerbetrieben mit Wohnen im Außenbereich
o Hinweis auf die nachteiligen Auswirkungen durch tieffrequente Geräusche sowie Infraschall
o Hinweis auf bedrängende Wirkung
o Hinweis auf Beeinträchtigung durch Schattenwurf und Befeuerung
o Hinweis auf Elektrosmogvorbelastung durch Hochspannungsleitung

• sonstige Belange
o Hinweise bzgl. Grundwasser, Ingenieurgeologie, Rohstoffgeologie, Bergbau und Geotopschutz
o Hinweis, dass hinsichtlich der Themen Oberirdische Gewässer, Abwasserentsorgung, Altlasten und Bodenschutz sind keine Ergänzungen erforderlich sind
o Hinweise bezüglich der Auswirkungen zukünftiger Flächennutzung auf das Schutzgut „Grundwasser“
o Hinweis auf Bodenverdichtung und Hochwasserschäden
o Hinweis auf Beeinträchtigung der Eigenwasserversorgung
o Hinweis auf empfindlichen Flächenverlust
o Hinweis auf 5 km Schutzradius um das Black Forest Observatory (BFO)
o Hinweis auf die Fluss- und Schwerspatgrube "Clara" der Sachtleben Bergbau GmbH

Darüber hinaus werden folgende Unterlagen ausgelegt:
• Datenblätter der überarbeiteten Suchräume
• Zusammenfassung der Datenblätter der überarbeiteten Suchräume
• Übersichtspläne zu verschiedenen Themen
• Übersicht Flächenreduzierung
• Abwägungsvorschlag
o Abwägung Behörden
o Abwägung Öffentlichkeit
o Gesamtabwägung
• allgemeinverständliche Zusammenfassung

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Wolfach und der Gemeinde Oberwolfach vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Abgabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den sachlichen Teilflächennutzungsplan Windenergie nach § 3 Abs. 2 BauGB unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Wolfach, den 29.06.2017

Für die Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Wolfach/Oberwolfach

gez.
Thomas Geppert
Bürgermeister

Anlagen:

0. Allgemeinverständliche Zusammenfassung des sachlichen Teilflächennutzungsplanes »Windenergie« der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Wolfach/Oberwolfach (90 KB)
1. Übersichtsplan Konzentrationszonen der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft (1.052 KB)
2. Übersichtsplan Konzentrationszonen
2a. Wolfach (371 KB)
2b. Oberwolfach (373 KB)
3. Begründung (1.735 KB)
4. Methodik Flächenauswahl (27 KB)
5. Umweltbericht (11.752 KB)
6. Steckbriefe Konzentrationszonen (1.637 KB)
7. Landschaftsbildbewertung (25.703 KB)
8. Datenblätter überarbeitete Suchräume (3.805)
9. Übersichtspläne Konzentrationszonen zu den Themen
9a. Konzentrationszonen (10.761 KB)
9b. Black-Forest-Observatory-Puffer (10.765 KB)
9c. Windhöffigkeit (17.197 KB)
9d. Schutzgebiete/Prüfflächen (10.949 KB)
10. Übersichtspläne Konzentrationszonen M 1:25.000 zu den Themen
10aa. Pufferung Vorsorgeabstände - Wolfach (5.834 KB)
10ab. Pufferung Vorsorgeabstände - Oberwolfach (6.422 KB)
10ba. Konzentrationszonen - Wolfach (5.293 KB)
10bb. Konzentrationszonen - Oberwolfach (5.675 KB)
10ca. Schutzgebiete / Prüfflächen Naturschutz - Wolfach (5.906 KB)
10cb. Schutzgebiete / Prüfflächen Naturschutz - Oberwolfach (6.148 KB)
10da. Prüfflächen Forst & Wasserwirtschaft - Wolfach (5.869 KB)
10db. Prüfflächen Forst & Wasserwirtschaft Oberwolfach (6.338 KB)
11. Übersichtsplan der Vorläufigen Suchräume der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft (1.550 KB)
12. Artenschutzfachliche Gutachten
12a. Artenschutzrechtliche Prüfung (saP) (5.036 KB)
12b. Natura 2000-Verträglichkeitsvorprüfung (1.387 KB)
12c. Artenschutzrechtliche Prüfung Fledermäuse (4.135 KB)
13. Zusammenstellung Flächenreduzierung (45 KB)
14. Abwägungsmatrix (155 KB)
15. Abwägungsvorschlag
15a. Abwägung Behörden (ohne Gesamtabwägung) (667 KB)
15b. Abwägung Öffentlichkeit (anonymisiert) (622 KB)
15c. Gesamtabwägung (134 KB)
16. Stellungnahmen der Öffentlichkeit
16a. Bürger 1- 5 (2.323 KB)
16b. Bürger 6 - 10 (673 KB)
16c. Bürger 11 - 15 (1.760 KB)
16d. Bürger 16 - 20 (1.410 KB)
16e. Bürger 21 - 25 (547 KB)
16f. Bürger 26 - 30 (1.262 KB)
16g. Bürger 31 - 35 (939 KB)
16h. Bürger 36 - 40 (2.124 KB)
16i. Bürger 41 - 50 (610 KB)
16j. Bürger 51 - 60 (2.483 KB)
16k. Bürger 61 - 70 (1.867 KB)
16l. Bürger 71 - 80 (1.262 KB)
16m. Bürger 81 - 90 (1.377 KB)
16n. Bürger 91 - 100 (2.361 KB)
16o. Bürger 101 - 102 (1.318 KB)

Hinweis:
Die Stellungnahmen der Öffentlichkeit wurden für die Offenlage aus Datenschutzgründen anonymisiert. Für den Abwägungsbeschluss hatten die Gemeinderäte die nicht anonymisierten Stellungnahmen erhalten.